Weitere Redner kündigen sich an

jn-akkDer 1. Mai als Arbeiterkampftag ist für uns auch der beste Tag um den Willen zur Einheit unserer Bewegung zu demonstrieren. Unser Anliegen ist es nicht, die Proteste zu spalten, sondern sie zielführend zusammen zu bringen und in ihrer Diversität anzuerkennen. Unseren gemeinsamen Kampf führen wir gegen Niedriglöhne, gegen Leiharbeit, gegen soziale und gesellschaftliche Spaltung und gegen den ökonomischen Terror in all seinen Formen.

Wir schicken am 1. Mai zwei unserer Funktionäre als Redner nach Halle. Dort werden sie verdeutlichen, dass unsere Solidarität weiter reicht, als ein Parteibuch oder ein Mitgliedsausweis. Denn egal, ob die direkte Aktion gegen einen Betrieb der Ausbeuter oder die nervenaufreibende Arbeit in den Parlamenten: Jeder, der seine Rolle in der Bewegung wahrnimmt, kann auf unsere Solidarität zählen. Wie man unsere Bewegung und unser Volk auf vielen Ebenen bekämpft, so müssen auch wir auf diesen Ebenen bereit stehen um es zu verteidigen.

Das Antikapitalistisches Kollektiv – AKK schaffte es im letzten Jahr einen beachtlichen Block radikaler Antikapitalisten auf die Straße zu bringen ….. [Weiterlesen]