Ausführliche Stellungnahme zum 01. Mai 2017 in Halle/Saale

artikelbild2018kl

Wir sind uns vollumfänglich bewusst, dass die Veranstaltung am 1. Mai in Halle a. d. Saale ein volles Desaster gewesen ist.

Auch wenn uns unterstellt wird, dass wir die Veranstaltung sprichwörtlich gegen die Wand gefahren hätten, sollte man die genauen Tatsachen kennen, bevor ein Urteil aufgrund gefährlichen Halbwissens gesprochen wird.

Die Repressionen der Polizeieinsatzkräfte begannen bereits, als das Lautsprecherfahrzeug mit Besatzung am Veranstaltungsort eingetroffen ist. Eine Durchsuchung der Fahrzeuginsassen waren hierbei nur der kleinste Teil der Schikane, die aufgefahren wurde. Nahezu spöttisch wurde neben der Durchsuchung mitgeteilt, dass bei jedem Teilnehmer eine Taschenkontrolle und Identitätsfeststellung durchgeführt werden wird.
Die Durchsuchung des Fahrzeuges war aus unserer Sicht noch einigermaßen verständlich, da dort jede Menge Platz wäre, um Dinge einzuschleusen und die Polizei unter Umständen bei Veranstaltungen in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht haben könnte.
Jedoch die Maßnahmen gegen die Veranstaltungsteilnehmer konnten und wollten wir nicht tolerieren. ….. [Weiterlesen]

Morgen geht es los!

1mai-halle-saale-wpDamit auch alle, die morgen nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, auf dem laufenden bleiben, werden wir hier auf der Seite einen Liveticker ab 9 Uhr beginnen. Es wird also keinen Twitter-Ticker geben.

Zu dem werden wir um diese Zeit auch unsere Informationsnummer veröffentlichen, mit der Ihr Kontakt aufnehmen könnt.

Für den Ermittlungsausschuss (EA) werden wir ein Kontaktformular auf dieser Seite freigeben, über die Meldungen abgegeben werden können.

Wir freuen uns auf Euch und hoffen, dass Ihr zahlreich erscheint.

Aktuelle Information

1mai-halle-saale-wpHeute haben wir den Auflagenbescheid von der Stadt Halle erhalten. Unserer im Koorperationsgespräch erörterter Auftaktkundgebungsort am Hallmarkt wurde von der Vesammlungsbehörde mit Hilfe einer völlig übersteuerten Gefahrenprognose wegbeauflagt.

Wir werden natürlich die Verfügung der Stadt Halle/Saale beim Verwaltungsgericht anfechten und euch sofort nach der Entscheidung des Gerichtes darüber in Kenntnis setzen.

Treffpunkt:
Alle anreisenden Gruppen sollen sich spätestens 12 Uhr am Hauptbahnhof Halle/Saale befinden.

Auflagen der Versammlungsbehörde:

– Fahnen und Transparentstangen dürfen eine Höhe von 2 Meter nicht überschreiten. Diese müssen und dürfen nur aus Holz sein.

– Transparente dürfen eine Länge von 5 Meter nicht überschreiten und dürfen nicht verknotet werden.

– Das mitführen und der Genuss von Alkohol sind verboten.

– Die Teilnehmer dürfen keine Flaschen, Dosen und Trinkgefäße aus zerbrechlichem, splitterndem oder besonders harten Material bestehen bei sich führen. ….. [Weiterlesen]

01. Mai Halle/Saale – noch 7 Tage

1mai-halle-saale-wpHeute in einer Woche gehen wir zum 84 jährigen Bestehen des nationalen Arbeiterkampftages, gemeinsam gegen Kapitalismus, Ausbeutung und Überfremdung, in Halle an der Saale auf die Straße!

Unsere organisatorischen Sachen sind fast abgeschlossen, wir warten nur noch auf den Auflagenbescheid von der Stadt Halle.

Jeder von euch ist gefragt und kann dazu beitragen, dass der Arbeiterkampftag in Halle an der Saale ein Erfolg wird!

Wir haben noch Restbestände an Flugblättern, Aufklebern und Plakaten, wenn ihr in eurer Region mobil machen wollt, dann nehmt über das Kontaktformular Kontakt mit uns auf!

Ihr könnt uns auch Bilder und Videos von euren Aktionen zukommen lassen, diese werden wir dann hier veröffentlichen!

Tradition verpflichtet! – Heraus zum Arbeiterkampftag in Halle/Saale!

Hohes Gewaltpotential am 1. Mai in Halle!

akk-gewaltpotential
Felix M. Steiner schreibt in der ZEIT, dass „Die Sicherheitsbehörden und auch die Organisatoren der Gegenproteste“ sich auf ein „enorm hohes Gewaltpotential am 1. Mai 2017 in Halle einstellen“ müssen, damit „schwere Übergriffe auf Gegendemonstranten – wie in Saalfeld oder Plauen – verhindert werden können.“ und verkennt dabei die tatsächlichen Zustände und verkehrt in gewohnter Manier Opfer und Täter. ….. [Weiterlesen]

Die Volksaufklärungskampagne startet

allgemeines Flugblatt DIN A5Die bereits angekündigte Volksaufklärungskampagne beim gemeinsamen Infoabend mit den Kameraden vom TddZ kann nun endlich starten. Frisch aus der Druckerei stehen nun 50.000 Flugblätter zur Verfügung. Wir möchten unseren Unterstützern und Spendern danken, die das möglich gemacht haben. Wer bei der Verteilung helfen möchte, oder eine eigene Aktion durchführen möchte, meldet sich auf unserer Facebook Seite per PN oder E-Post: kontakt [at] tag-der-arbeit.info

Wir stellen die Kampagne vor

Da wir, die Kampagne „Tag der deutschen Arbeit – Tradition verpflichtet“, uns bisher noch nicht vorgestellt haben, möchten wir dies jetzt nachholen.

Die Idee für die Kampagne entstand, während die Vorbereitungen für den 1. Mai 2016 in Erfurt liefen. Wir finden es schade, dass jedes Jahr zum Arbeiterkampftag zahlreiche Demonstrationen angemeldet werden und den Aufrufen meistens nur wenige folgen, da die Mobilisierung für diese Demonstrationen relativ kleine Reichweiten haben.
Zudem sind wir der Ansicht, dass es effektiver ist, wenige, aber dafür große Demonstrationen am 1. Mai auf deutschen Straßen durchzuführen, statt viele kleine. Denn kleinen Demonstrationen fehlt es an der nötigen Durchsetzungskraft und werden dadurch häufig durch staatliche Repressionen unterbunden oder stark eingeschränkt.

Als Vorbild haben wir hierbei den Tag der deutschen Zukunft (TddZ) gewählt. Eine Kampagne, die jedes Jahr aufs Neue in einer anderen Stadt stattfindet und jeder weiß, dass die Abschlussdemonstration immer am ersten Samstag im Juni durchgeführt wird. ….. [Weiterlesen]

Kooperationsgespräch mit der Stadt erfolgreich

1mai-halle-saale-wpAm 8. März fand das Kooperationsgespräch mit der Versammlungsbehörde der Stadt Halle an der Saale statt. Unser Organisationsteam, welches auch mit einem Rechtsbeistand an dem Gespräch teilgenommen hat, kann ein positives Fazit ziehen. Nach etwa 2 Stunden harten Verhandlungen mit der Versammlungsbehörde konnten wir uns durchsetzen.

Gerne hätte man uns aus der Innenstadt verbannt, aber das läuft nun mal nicht und das würden wir notfalls durch eine Klage beim zuständigen Verwaltungsgericht erkämpfen.

Sobald uns der Auflagenbescheid zugeht werden wir diesen auf unserer Weltnetzseite veröffentlichen.

Bis dahin, wir sehen uns am 1. Mai 2017  alle in Halle.

1. Mai 2016 – Arbeiterkampftag in Erfurt

tdda-2016-1400 nationale Sozialisten aus ganz Deutschland folgten dem Aufruf der Kampagne: „Tradition verpflichtet – Kapitalismus zerschlagen!“ in die thüringische Landeshauptstadt Erfurt.

Gegen 12 Uhr setzte sich ein langer und geordneter Demonstrationszug, angeführt von einem Fahnenblock und einem AntikapBlock, lautstark in Richtung Erfurter Innestadt in Bewegung.

In der Innenstadt angekommen, kam es zum Auftritt des Musikprojektes „Unbelehrbar“, welche die etwas angespannte Situation in der Innenstadt etwas auflockerten. ….. [Weiterlesen]

1. Mai 2017 – Halle/Saale wir kommen!

1mai-halle-saale-wpAm ersten Mai 2017 wird der nationale Widerstand anlässlich des 84. Jahrestages des Arbeiterkampftages in Halle an der Saale auf die Straße gehen.

Alle Informationen zu der Veranstaltung und Mobilisierung werden wir hier auf dieser Seite veröffentlichen. Unser Material ist auch ab sofort erhältlich.

Gerne veröffentlichen wir auch eure Aktionsberichte für den Tag der deutschen Arbeit. Schickt uns diese bitte über unser Kontaktformular zu oder direkt per e-Post.

Tag der deutschen Arbeit
Gemeinsam gegen Kapitalismus, Ausbeutung und Überfremdung!